Lehrer-/Schülerbuchse

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verfügt ein Fernsteuersender über eine Lehrer-/Schülerbuchse, kann das Fliegen zu Trainingszwecken mit zwei Fernsteuerungen und einem Modell relativ einfach ermöglicht werden.

Verwendung mit zwei Sendern

Hierzu werden 2 Fernsteuerungen mit einem Lehrer-/Schülerkabel verbunden. Beim Schülersender wird die HF-Stufe abgeschaltet (z.B. durch das Entfernen des Sendequarzes oder durch das Abschalten des Synthesizermoduls). Das Absenden eines Fernsteuersignals erfolgt dann immer über den Lehrersender. Mit Hilfe eines zusätzlichen Schalters wird dann zwischen den beiden Fernsteuerungen umgeschaltet. Fliegt der Schüler das Modell in eine (für ihn) nicht mehr steuerbare Position, kann der Lehrer übernehmen und das Modell in eine definierte Position bringen und somit einen Absturz verhindern.

Die genaue Anleitung, wie das Zusammenschalten zweier Sender erfolgt und was dabei in Bezug auf die Einstellungen zu beachten ist, ist dem Handbuch des Senders zu entnehmen.

Verwendung im Simulator

Auch der Flugsimulatorbetrieb am PC ist mit dieser Buchse möglich, da mit der normalen Fernsteuerung geflogen werden kann, die sonst auf dem Flugfeld Verwendung findet.

Mögliche Probleme

  • Beim Einstellen der Mischer auf der Fernsteuerung wird der Heli im Simulator unkontrollierbar
  1. Abschalten der Mischerstufen im Simulator (falls vorhanden)
  2. Anlegen eines zweiten Profils auf der Fernsteuerung im Flächenflugmodus, bei dem die Mischer deaktiviert sind.

Siehe auch

  • DSC - Direct Servo Control

Weblinks