Rotor

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einführung

Ein Rotor (Englische Sprache|engl. rotate - kreisen, Latein|lat. rotundus - rund) ist der drehende (rotierende) Teil einer Maschine, z.B. in einer Waschmaschiene, einer Uhr, einem Computer, einer Rotor, einem Hubschrauber oder eines Aggregats.

Bei Hubschraubern und Generatoren wird der rotierende Teil der Maschine meist als doppel "T" Anker bezeichnet.
Quelle: Wikipedia

Hauptrotor

Der Hauptrotor stellt mit die aufwendigste Baugruppe eines Modellhubschraubers dar. Zum einen sind hier die wirkenden Kräfte am grössten was eine hohe mechanische Belastbarkeit erzwingt, zum anderen ist eine hohe Präzison aufgrund der vielfältigen auf die Hauprotorblätter zu übertragenden Steuerbewegungen notwendig. Der Hauprotor besteht bei einem typischen Zweiblattrotor aus folgenden Komponenten:

  • Hauprotorblätter
  • Blatthalterungen
  • Schwenk- und Schlaggelenk(en)
  • Mischern für Kollektive und Zyklische Blattverstellung
  • Bei Bell/Hiller-Steuerung zusätzlich dem Hilfsrotor
  • Mischern für die Bell/Hiller-Steuerung

Sehr einfache und dennoch vorbildnahe Rotoren haben direkt von der Taumelscheibe angelenkte Rotorblätter. Dies führt zu einem sehr direkten, man kann auch sagen "giftigen" ansprechen der Steuerung. Für Einsteiger und Sonntagsflieger eher ungeeignet. Dashalb hat sich für den Normalflieger die Bell-Hiller Steuerung durchgesetzt. Hier wird, meist in einem einstellbaren Verhältniss, die direkte Steuerung der Hauptrotorblätter mit einer indirekten Steuerung des Hilfsrotors überlagert. Es wird also in erster Linie der Hilfsrotor gesteuert dem dann der Hauptrotor folgt.


Siehe auch

Fun

Der Rotor eines Helikopters dient dazu den Piloten ständig zu kühlen. Fällt er nämlich aus, kommt der Pilot ins Schwitzen.