Vibrationen

Aus HeliWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vibrationen sind der größte Feind von allen Helis. Sie ermüden das Material und verhindern eine vernünftige Arbeit des Kreisels. Nachfolgend einige Punkte an denen Vibrationen auftreten können und Tipps wie sie zu verhindern sind.

Rotorblätter (Haupt/Heck)

  • Unwucht in den Blättern? Siehe Wuchten von Rotorblättern
  • Wuchten der gesamten Heckrotornabe evtl. auch mit montierten Blättern?
  • Blattwinkel gleich bei -/0°/+ Pitch?
  • Spurlauf nicht ok?
  • Rotorblätter zu fest/lose in den Blatthaltern?

Paddel

  • Auswiegen
  • Paddelstange genau mittig
  • Anstellwinkel 0°
  • Spurlauf?
  • Paddelstange gerade?

Wellen

  • Hauptrotorwelle gerade?
  • Heckrotorwelle gerade?
  • Paddelstange gerade?
  • Prüfen, indem diese auf einer ebenen Platte gerollt werden

Regler

  • Reglerschwingungen (bei nicht teillastfähigen Reglern mit Gas höher gehen, evtl. Ritzelanpassung)
  • Kontakte zum Motor ok?

Getriebe

Zahnriemenspannung

  • Bei richtiger Einstellung der Zahnriemenspannung sollte sich der Riemen nahe der Heckrotorwelle ca. 3 mm zusammen drücken lassen
  • Freilauf ok?

Rotorkopf

  • Spiel vermeiden/verringern
  • Genereller Materialcheck nach Crashes (verbogen/verzogen?), Fertigungsmängel?
  • Gestänge verbogen/unterschiedlich?
  • Blatthalterschrauben (Haupt-/Heckrotor) gerade?
  • Rotorkopf auswuchten

Allgemein

  • Sitzen alle Teile am Heli fest (Landegestell, Leitwerke etc.)?
  • Einsteiger-Landehilfsgestänge verursachen fast immer Vibrationen

Tips

  • Heck- und Hauptrotorkopf abbauen, noch Vibrationen da? -> Regler, Riemen und Getriebe überprüfen
  • Lauftest nur mit Heck- bzw. nur mit Hauptrotorkopf. Falls bei einem Vibrationen auftreten, muss dieser auseinander genommen und überprüft werden

Links